MITMACHEN

FLEX für alle

Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen und aller Schulformen – Theaterkurse, AGs, Unterrichtsprojekte mit theatralem Schwerpunkt usw. können sich für einen Auftritt auf Kampnagel bis zum 10.04. mit einem Video der fertigen Produktion bewerben. Die Aufführungen werden öffentlich gezeigt und dürfen zwischen 20 und 45 Minuten dauern.

Kontakt für Fragen zur unabhängigen Bewerbung für FLEX auf Kampnagel / im Jungen SchauSpielHaus: flex@bsb.hamburg.de

Aktuelle Bewerbungsformulare erhalten Sie hier ab September 2020

FLEX & Co.

Mit dem Format FLEX & Co. wird eine vertiefte künstlerische Auseinandersetzung während des gesamten Schuljahres ermöglicht. Künstlerische Kooperationspartner (z.B. aus Abteilungen der Theater oder einzelne Künstler*innen aus Bereichen wie Choreografie, Musik, Gameplay, Dramaturgie, Ausstattung usw.) unterstützten und begleiteten von Schuljahresbeginn an den Entwicklungs- und Entstehungsprozess der Theaterproduktion. Die Spielleitung erhält von der Schulbehörde für dieses Kooperationsformat eine Stundenentlastung. Die Nutzung dieser künstlerischen Förderung verpflichtet zur Teilnahme am Festival. Anträge für WAZ-Entlastungsstunden müssen bis Mitte Februar (für eine Co.-Produktion im darauffolgenden Schuljahr) eingegangen sein. Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme an FLEX & Co. im nächsten Schuljahr ab Ende Dezember und Einwilligungsschreiben.

Kontakt für Fragen zu FLEX & Co. – Teilnahme an künstlerischer Co.-Produktion: Isabell.Jannack@bsb.hamburg.de und Maja.Kersten@mycorvey.de

Aktuelle Bewerbungsformulare erhalten Sie hier ab September 2020

FLEX bis 6

Das Schultheater der Jahrgangsstufen von der Vorschule bis zum Jahrgang 6, also auch der Beobachtungsstufe, wird im Thalia in der Gaußstraße aufgeführt. Spielleitungen können sich mit ihren Gruppen bis Ende Dezember für FLEX bis 6 bewerben. FLEX bis 6 im Thalia Gaußstraße.

Da fehlt doch was…

von Johanna Vierbaum, Lehrerin und Spielleiterin, Fortbildnerin beim Landesinstitut für
Lehrerbildung und Schulentwicklung, Mitglied des Orga-Teams Hamburger Schultheaterfestival 0-6 

Das Schultheaterfestival 2020, eine Kooperation der BSB mit dem Thalia-Theater und dem LI, musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. 21 Spielgruppen aus Hamburger Schulen hatten schon vor Monaten mit ihren Spielleitungen mit den Proben begonnen und sich für das Hamburger Schultheaterfestival beworben. Sie wollten vom 13. – 15. Mai 2020 auf der Bühne des Thalia Gaußstraße ihre Produktionen zeigen. Daraus wird in diesem Jahr nichts. Und das ist mehr als schade, denn das Festival zeigt schon seit 15 Jahren Kompetenz, Kraft und eine ganz besondere Atmosphäre. Es ist ein Festival von Kindern für Kinder. Über drei Tage präsentieren die Gruppen von der Vorschulklasse bis zur 6. Klasse ihre Stücke. Von der Eröffnung durch Tanz- oder Musikgruppen über die Moderation bis hin zum Finale, in dem meist eine Grundschul-Band mit all den teilnehmenden Kindern die Bühne rockt, ist das Festival in der Hand der Kinder. Die Gruppen sind Akteure auf der Bühne und Publikum zugleich. Nicht nur im Spiel zeigen sie ihr Können, sondern auch beim aktiven Zuschauen. Sie leben das Spiel der anderen mit…klatschen, lachen, applaudieren und geben fachkundiges Feedback. 

 Die Erwachsenen, ein 10-köpfiges Team aus erfahrenen Theaterpädagog*innen, Theaterlehrer*innen, Künstler*innen mit der gesamten Thalia-Technik vor Ort tragen das Festival im Hintergrund. Der Auswahl der Spielgruppen mit ihren Stücken liegen Kriterien zugrunde, die nicht nur das Ergebnis betrachtet. Der Jury ist sehr wichtig, den Entwicklungsprozess der Spielgruppen – von den ersten Übungen bis zur Abschluss-Präsentation – in die Auswahl-Entscheidungen einzubeziehen. Mit zunehmendem Alter werden die Kinder immer selbstständiger mit ihren unerschöpflichen Ideen an der Gestaltung beteiligt. Zwei Mal wird jede Gruppe besucht, bekommt Beratung und Unterstützung. Bis zu 18 Theaterstücken aller Genre von Sprechtheater, Bewegungs- Tanz- und Schattentheater bis hin zu Musicals werden gezeigt, mehr als 300 aufgeregte und zugleich fokussierte Kinder stehen auf der Bühne. Es bewerben sich Spielgruppen aus allen Stadtteilen Hamburgs. In diesem Jahr waren es Gruppen aus der Schule Dempwolffstrasse, Schule Barlsheide, Theodor-Haubach-Schule, Grundschule Marienthal, Grundschule Tonndorf, Grundschule Sachsenweg, Katholische Schule Hochallee, Elbinselschule, Clara-Grunwald-Schule sowie je zwei Gruppen aus der Louise-Schroeder-Schule, der Schule Bindfeldweg, der Schule Grumbrechtstraße, dem Gymnasium Altona, dem Gynmasium Heidberg und dem Goethe-Gymnasium.

Wir hoffen sehr, dass sich die Spielleitungen mit ihren Schüler*innen ihren Schwung und ihre Lust aufs Theater-spielen unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Zeit erhalten können bis zum Hamburger Schultheaterfestival 2021. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.

 

Kontakt: johanna.vierbaum@li-hamburg.de und katja.krach-grimm@hamburg.de

Aktuelle Bewerbungsformulare erhalten Sie hier ab September 2020