MITMACHEN

Für das FLEX-Festival gibt es zwei Beteiligungsformate:

1. FLEX für alle – Jede*r ist ein*e FLEXer*in!

Im Format „FLEX für alle“ können sich Hamburger Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen und aller Schulformen – Theaterkurse, AGs, Unterrichtsprojekte mit theatralem Schwerpunkt – für einen Auftritt beim FLEX-Festival bewerben. Eine coole Performance, ein abendfüllendes Stück, der funky Freakout, eine musische Mixed Media Collage: Alle Formate und ästhetischen Schwerpunkte rund um den Bühnenbereich sind willkommen. In einer Jurysitzung  wird mit Blick auf Qualität, Inhalt, Kreativität und Abwechslungsreichtum bei möglichst gleichwertiger Behandlung der Schulformen ausgewählt und zum Festival eingeladen.

Eine Kurzbeschreibung und Video-Eindrücke aus der Produktion können bis zum 01.04.2023 über flex@bsb.hamburg.de bei der Jury eingereicht werden.

2. FLEX & Co. – FLEX dich drauf ein!

Mit dem Format „FLEX & Co.“ wird eine intensive künstlerische Auseinandersetzung während des gesamten Schuljahres ermöglicht. Künstlerische Kooperationspartner:innen (z.B. aus Abteilungen der Theater oder Künstler:innen aus Bereichen wie Choreografie, Musik, Gameplay, Dramaturgie, Ausstattung usw.) unterstützen den Entwicklungsprozess der Theaterproduktion im Schulkurs mit ihrer Expertise. Dabei wird meistens eine Produktion an einem der Hamburger Theaterhäuser als Impulsgeber und Ausgangspunkt genutzt.

Für diese Kooperation erhält die Spielleitung eine Stundenentlastung von der Schulbehörde; die künstlerischen Partner:innen erhalten ein Honorar. Die Aufführung und Teilnahme am FLEX-Festival an zwei Tagen ist verpflichtend.

Die WAZ-Anträge für FLEX & Co. werden bis Ende Februar 2023 für das Schuljahr 2023/2024 über den 11-Stellenpool der Schulbehörde eingereicht bei: kultur@bsb.hamburg.de.

Kontakt für Fragen und Informationen:
Andrea Meschede (Programmleitung FLEX), flex@bsb.hamburg.de

Flex-Downloads
* Weitere Informationen und die Bewerbungsformulare erscheinen ab November 2022 hier.